Durchsuch uns

Jupiter Jones – …Leise. (CD+DVD)

Jupiter Jones ist eine Band, die sich nicht hauptsächlich durch ruhige Töne auszeichnet. Die Jungs aus der Eifel sind üblicherweise auf den Pfaden des krachigeren Rock unterwegs. Aber am 17.11.2007 gaben sie ein Konzert der ganz besonderen Sorte: Im Kapuziner Kloster der unscheinbaren Kreisstadt Cochem packten sie Akustikgitarre und Klavier aus und spielten unplugged, “…Leise.”

Sonst mit elektrischen Gitarren, Schlagzeug und Bass ausgestattet, stehen Jupiter Jones an diesem Abend mit Cello, Piano, Akkordeon und Flügelhorn auf der Bühne. Insgesamt kann man sich über 18 traumhaft arrangierte Versionen der sonst so schweisstreibenden Songs freuen, die die Band in ein ganz anderes Licht rücken. Und auch wenn es paradox scheinen mag, es passt unfassbar gut zu der Musik. Sänger Nicholas ist ein begnadeter Texter und das Rauhe in der Stimme verleiht seinen Lyrics eine einfühlsame Dringlichkeit. Genau das dann mal in einem ruhigeren Umfeld erleben zu können, ist nochmal besonders gefühlsbetont.

Auf der dazugehörigen DVD kann man das ganze Konzert noch zusätzlich mit visuellen Aspekten untermalt genießen. Hier der offizielle Trailer:

Da sieht man dann eine Band, die ihrem Publikum auf der Bühne das Herz ausschüttet und dabei trotz der stillen Töne ganz schön gut abgeht. Bestes Beispiel ist der Pianist, der normalerweise nur bei Studioaufnahmen zu hören ist. An diesem Abend kann er mit auf der Bühne stehen – Und bei dieser Leidenschaft fragt man sich doch, warum Jupiter Jones den jungen Mann nicht öfter mit auf der Bühne stehen haben, großartig. An der Technik lässt sich allerdings ein wenig herummäkeln. Kann es sein, dass dort zwei verschiedene Kameras benutzt wurden? Stellenweise sind die Aufnahmen gestochen scharf und erstrahlen in den schönsten Farben; in der nächsten Sekunde ist das Bild dann wieder verpixelt und verwackelt. Ist sicherlich ein bewusst gewähltes Stilmittel und – wie so oft – Geschmackssache. Ich fand es stellenweise etwas anstrengend. Auf der DVD findet man nicht nur das Konzert, sondern auch eine Making-Of von den Vorbereitungen auf den Abend und eine Bildergalerie.

Schlussendlich ist “…Leise.” eine eindrucksvolle Geschichte, auch wenn sie ihrem Titel teilweise nicht ganz gerecht wird. Natürlich gibt die Band ihr Bestes, auf ruhige Töne zu setzen, aber das lauthals mitsingende und übermütig klatschende Publikum verhält sich etwas unpassend. Ich meine, bei der letzten Zugabe muss man doch nicht mehr unbedingt zu Tönen der Akustikgitarre crowdsurfen, oder? Wie auch immer, wenn man über so etwas Hinwegsehen kann, ist es Fakt, dass Jupiter Jones hier ganz wunderbare Arbeit geleistet haben. Auf solche leisen Töne können sie ruhig öfter setzen. Wir sind ja schließlich nicht Metallica, richtig?


“…Leise.” erschien am 25.04.2008 auf Mathildas Tonträger.

2 Reaktionen

  1. chrissie, du bist spitze! 1000 küsse.

    Simone

  2. Jupiter Jones – …leise. | LifestyleRecords

Kommentar verfassen

QR Code Business Card