Durchsuch uns

Vorschau: Rocken am Brocken 2011

Seit 2007 bebt der Harz so sympathisch, wie nie zuvor. Sonst eher für seine Schmalspurbahn und okulte Bräuche bekannt, beherbergt das Mittelgebirge nunmehr ebenfalls eines der wohl ansprechendsten Festivals in der Bundesrepublik. Postkartenambiente und großartige Bands bilden eine einzigartige Symbiose. Am 29. und 30. Juli darf wieder in Elend bei Sorge gefeiert werden.

So bezeichnend der Städtename ansonsten für das kulturelle Angebot des Ortes in Sachsen/Anhalt, nahe der niedersächsischen Grenze, auch sein mag, am letzen Juli-Wochenende eines jeden Jahres wird traditionell große Unterhaltung geboten. Szene-Ikonen wie Portugal.The Man, Kilians, Gisbert zu Knyphausen und Bonaparte haben bereits am Fuße des höchsten Bergs in Norddeutschland gespielt. Die Schweden Friska Viljor kamen bereits zwei Mal und bewarben sich im vergangegen Jahr um die Stelle der “Hausband”.

In diesem Jahr ist es den Organisatoren ein weiteres Mal eindrucksvoll gelungen, ein Programm zusammen zu stellen, das mit jedem weiteren Festival seiner Art in Deutschland problemlos in Konkurrenz treten kann. Und vielleicht hat das Rocken am Brocken trotzt seiner noch jungen Geschichte einige seiner Brüder und Schwestern bereits in puncto Qualität überflügelt.

Nachdem 2010 keine einzige britische Band auf dem Indie-Festival im Harz zu sehen war, können sich die Besucher in diesem Jahr auf gleich zwei englische Leckerbissen als Headliner freuen. Das aus dem londoner Stadtteil Morden stammenden Quartett Good Shoes wird am Freitag zum Tanz aufspielen, während die avantgardistischen Art Brut um Schnurrbartträger Eddie Argos den Samstag-Abend auf der Hauptbühne beschließen werden. Darüber hinaus werden die Schwedenhappen von Molotov Jive nach längerer Abstinenz wieder auf einer deutschen Bühne zu sehen sein. Das isländische Party-Kollektiv FM Belfast bedarf derweil keiner Beschreibung mehr: Sowohl beim letztjährigen Immergut, als auch beim diesjährigen Hurricane hat die Band verbrannte Erde hinterlassen.

Aus deutschen Landen sind diesmal die intellektuellen Herrenmagazin, die Foals‘esquen Indie-Jünglinge von Beat!Beat!Beat! und die vormaligen Emo-Ikonen von Jupiter Jones dabei. Das rostocker Duo Supershirt hat dem Festival bereits im vergangegen Jahr mittels seines verworrenen Elektro-Trash seinen Stempel aufgedrückt.

Soweit so gut! Wenn sich zu dem wieder die Sonne von ihrer besten Seite zeigen sollte, wird es ein großartiger Kurz-Urlaub in deutschlands größtem Naturschutzgebiet.

Das komplette Line-Up sowie alle weiteren Informationen rund um das Rocken am Brocken findet Ihr hier.

Tickets sind derweil für 32 € erhältlich.

Wir präsentieren: Good Shoes
Wer die Headliner des diesjährigen Rocken am Brocken vorab bereits in intimerer Atmosphäre erleben möchte, hat die Gelgenheit für ihr Konzert in Lingen Tickets zu gewinnen. Alles weitere findet Ihr hier.

1 Reaktion

  1. ToiToi umschmeißende, das Gelände vermüllende Kinder dürfen gern zu Hause bleiben ;-) Ich würde gern noch öfter kommen.

    Klaase

Kommentar verfassen

QR Code Business Card