Durchsuch uns

Biffy Clyro – Opposites

Album Nummer sechs der Bandgeschichte, in England schon umjubelte und gefeierte Stars, und jetzt endlich auch in Deutschland? Es scheint zumindest so, als wären Biffy Clyro mit “Opposites” endlich bei der breiteren Masse angekommen. Hot Rotation bei den jugendlichen Radiowellen, Auftritte bei den großen deutschen TV-Sendungen und plötzlich ist das Trio um Simon Neil in aller Munde. Zurecht, wie wir allerdings finden, schließlich klappte das ganz große Ding mit den beiden Vorgängern “Puzzle” und “Only Revolutions” in Deutschland nicht.

“Opposites” tritt eindeutig in die gleichen Fußstapfen wie die beiden Vorgänger und kommt mal sehr baladesk bis poppig, aber dann doch wieder gewaltig daher, die Hymnen-Quote ist allerdings immer sehr hoch. Eingeleitet werden die insgesamt 20 neuen Songs durch “Different People“, einen Song, der ganz leise beginnt, sich nach zwei Minuten dreht und dann richtig los prescht. Der Song um die Zeile “We are alive tonight” könnte sich zum neuen Biffy Gassenhauer entwickeln. Diesen Titel darf “Black Chandelier” bereits ohne Probleme tragen. Klang das Stück bei den ersten Malen noch etwas befremdlich aus den Boxen, hat sich die erste Singleauskopplung mittlerweile in den Gehörgängen festgesetzt.

 

Opposite“, der Namensgeber des Albums, ist der perfekte Break Up Song für jedes Mixtape und wird sich in der Beliebtheit gleich hinter “Many of Horror” einreihen.

Baby I’m leaving here
You need to be with somebody else
I can’t stop bleeding here
Can you suture my wounds?

Victory over the sun” ist das beste Beispiel für das Können von Biffy Clyro, dass sie auf “Opposites” perfekt unter Beweis stellen: Der treibende Bass, der eindringliche Refrain und kurz vor Schluss setzen die Streicher ein und runden das Stück zur perfekten Hymne ab. “Biblical” holt zudem noch die großen Chöre raus, die bei den Liveshows perfekt vom Publikum übernommen werden können.

Nach dem Motto “All Killer no Filler” kann man wirklich alle 20 Songs durch hören, deshalb empfehlen wir auch dringend die 2 CD-Version von “Opposites” zu kaufen und auf die abgespeckte Version zu verzichten! Live kann man das Trio Ende Februar und Anfang März in Deutschland erleben, allerdings sind bereits alle Shows ausverkauft. Demnächst dann also auch die ganz großen Hallen, so wie überall auf der Welt.

 


VÖ: “Opposites” am 25. Januar bei Warner Music

Kommentar verfassen

QR Code Business Card