Stereofysh (Pressebild)
Stereofysh (Pressebild)

Stereofysh | 21.05.15 | Auster Club, Berlin

Stereofysh luden zur Zelebration der Album-Veröffentlichung, auch Record Release Party genannt, in den feinen Auster Club nach Berlin. „The Race“ heißt das Debütalbum und kommt mit ausgefeilter und tanzbarer Musik daher. Eine knappe Stunde voll mit wunderbaren Songs, mit viel Verstand, Liebe und Spaß an der Musik zusammengesetzt. Ein Album, welches eine geschichtsträchtige Record Release Party mehr als verdient hat.

Unterstützung gab es hierzu von Teilen der Ruffcats, unter anderem bekannt als Band von Flo Mega. Stereofysh selbst sind die Geschwister Zander (Bruder und Schwester mit dem Nachnamen Zander, Band heißt Stereofysh, der Groschen sollte gefallen sein), verantwortlich für Musikfrickelei und Texte, plus Lars Zander an den Blasinstrumenten zur Verfeinerung.

Der gut gefüllte Auster Club war bereits mit den ersten Tönen ganz in Stereofysh-Feierlaune. Eine große Portion Freude entlud sich auf und vor der Bühne. In ihren Liveversionen mit Unterstützung der zahlreichen Musiker wirkten die Songs noch antreibender als auf dem Album. Und so wurde ausgelassen getanzt, geklatscht, gelauscht und gefeiert. Bis alle Songs des Albums gespielt und die Geschichten dazu erzählt waren. Als Nachschlag gab es noch leckere Cover und alte Songs. Was keiner ablehnte und damit wurde dieser wunderbare Abend abgerundet. Bis die letzten Töne verklangen, aber das Lächeln bei allen im Raum noch blieb.

Als Appetithäppchen hier das Video zur aktuellen Single „Igor“, das Album „The Race“ kann u.a. bei artistxite käuflich erworben werden.

stereofysh.com | Stereofysh @ Facebook

Wir freuen uns über deinen Kommentar: