Ankündigung: BootBooHook-Festival 2010

Erst zum dritten Mal jährt sich das BootBooHook-Festival im Kulturzentrum Faust in Hannover. Erstaunlich, wie rasant die zweitägige Veranstaltung inzwischen gewachsen ist: Dieses Jahr heißen die beiden Headliner nämlich The Notwist und Hot Chip. Das klingt nach alten und neuen Indie-Legenden. Vorhang auf am 20. und 21. August 2010.

Standen bei den ersten beiden Auflagen 2008 und -09 noch fast ausschließlich deutsche Bands wie Kettcar, Tocotronic, Anajo oder Bernd Begemann auf der Bühne, hat sich dieses Jahr das Spektrum merklich erweitert. Mit Friska Viljor, Hellsongs, Nom de Guerre sind drei schwedische Bands dabei und aus dem Vereinigten Königreich kommen nicht nur Hot Chip, sondern auch The Go! Team sowie The Wedding Present.

Natürlich sind aber auch wieder einige Künstler aus der heimischen Szene am Start. Seien es Musiklegenden wie The Notwist, Die Sterne, Urlaub in Polen, Superpunk oder ins Rampenlicht strebende Bands wie Hundreds, Tanner oder Bratze. Für pumpende Partybeats sorgen unter anderem Egotronic.

Die kleine aber feine Auswahl an Künstlern verspricht zwei wundervolle Tage an der Leine, pickepackevoll mit guter Musik und Festivalstimmung mitten in der Stadt. Das Kulturzentrum Faust kann mit zwei Indoor-Bühnen, in der 60er-Jahre-Halle und im Mephisto, sowie einer großen Open-Air-Hauptbühne aufwarten. Das Ambiente ist postindudstriell-urban, denn das Faust ist eine alte Bettfedernfabrik, die als städtischen Kulturzentrum genutzt wird. Alle Bühnen liegen in unmittelbarer Entfernung voneinander, lange Wege sind also tabu. Und falls Bedarf an Konsumgegenständen jeglicher Art besteht, liegt die City der Großstadt Hannover direkt vor der Tür.

Tickets sind für wirklich angemessene 49 € inkl. Camping über die BootBooHook-Webseite erhältlich. Wessen Oma oder alter Bekannter in Hannover wohnt, ist mit 41€ dabei. Weiterhin wird es Tagestickets für 29€ geben. Veranstaltet wird das BootBooHook übrigens von Tapete Records, einem Plattenlabel aus Hamburg. Alle weiteren Infos zum Festval findet ihr auf der Website.

Der unschlagbare Preis und die städtisch-entspannte Großstadtstimmung lassen also nur einen Schluss zu: Wer an diesem Wochenende (20. und 21. August) musikalische Erlebnisse und entspannte Mitmenschen sucht, sollte sich schleunigst auf die Reise nach Hannover begeben!

Wir freuen uns über deinen Kommentar: