Startseite » Poor Rich Ones – happy happy happy

Poor Rich Ones – happy happy happy

Der Bandname der POOR RICH ONES trägt ja bereits eine gewisse schizophrenität in sich und selbiges gilt ebenfalls für den Titel ihres neuen Albums "Happy Happy Happy", denn wenn dieses Album alles ist, es ist aber auf gar keinen Fall fröhlich, in keinster Weise.
Die drei Norwegen verstehen es auf ihrem dritten Kunstwerk auf sehr melancholische Art und Weise, einem die Stimmung komplett zu versauen. Da wären elf traurige Rocksongs, die eigentlich gar keine Rock- sondern vielmehr Popsongs sind, die einer nach dem anderen das Stimmungstief des Vorgängers noch untertreffen – und das ist gut so!
An dieser Stelle möchte ich einmal beschreibende Begriffe wie 'genial' oder 'wunderbar' verwenden, denn ein solches Machwerk habe ich schon lange nicht mehr gehört. Es ist einfach wunderbare Musik zum auf-dem-Bett-liegen-und-nachdenken, und dabei braucht man auch keine Angst zu haben, irgendwann aufgeschreckt zu werden, denn die Musik bleibt die ganze Platte über wunderbar ruhig. Es paaren sich in diesem Fall eine sehr angenehme Stimme mit der sanft eingesetzen Gitarre und einigen Keyboardeinlagen, doch selbst diese machen das ganze auf keinen Fall kitschig.
Es fallen einige Parallelen zu MUSE ins Auge, die jedoch nicht wirklich offensichtlich sind. Die POOR RICH ONES sind da doch noch wesentlich kraftloser, was ihnen aber nicht den Wind aus den Segeln nehmen sollte. Um es auf den Punkt zu bringen: dieses Album ist einfach schön.

Wir freuen uns über deinen Kommentar:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf "Akzeptieren" unten im Banner klickst.