Startseite » Game: Prince of Persia (XBox 360)

Game: Prince of Persia (XBox 360)

prince-of-persia-360Die Sands-of-Time-Trilogie ist abgeschlossen und eine neuer Anfang ist geschrieben. Prince of Persia IV basiert auf der persischen Mythologie und erzählt vom Kampf zwischen den beiden Göttern Ohrmazd und Ahriman. Nach einem langen Kampf zwischen dem bösen Gott Ahriman, der die Menschheit auslöschen will, und dem guten Gott Ohrmazd, siegt Ohrmazd, der Ahriman in den „Baum des Lebens“ verbannt und den Baum bewachen lässt.  Nun ist Ahriman frei und für uns beginnt ein neues Märchen aus dem Hause Ubisoft, welches am 04. Dezember 2008 erschienen ist.

Hier der Trailer

Zusammen mit Prinzessin Elika und dem Tempel ist es unsere Aufgabe die umliegenden Gebiete zu befreien, um die Welt zu retten. Die schöne Prinzessin Elika ist nicht nur unser Schutzengel, sondern der Schlüssel für den Erlös aus der Finsternis. In jedem der Spielabschnitte gibt es eine heilige Lichtquelle,die man finden muss, um leuchtende Lebenskraft freizusetzen, um die Dunkelheit zu vertreiben. Ubisoft hat sich mit Prince of Persia kein Fortsetzung geschaffen, sondern ein Neuanfang gewagt, mit neuem Look. „Die Entwickler bezeichnen den Grafikstil so, da es dessen Ziel ist, das Spiel am Ende wie ein Artwork in Bewegung aussehen zu lassen.“ (Pressekit Ubisoft) Und genauso wirkt es. Vom Titelmenü bis hinein ins Spiel wirkt alles edel und märchenhaft verpackt mit einem genialen Sounddesign. Somit haben es die Entwickler auch geschafft, ein komplett neues Spiel zu erfinden. Polygon war gestern. prince-of-persia-20080527114812751_640w

Der Comic Look vermischt sich fantastisch mit dem gesamten Eindruck. Die Details, die Farben, einfach alles. Die Animationen sind auf allerhöchstem Niveau, die Bewegungen sind flüssig, authentisch und die Akrobatik ist göttlich. Das Gameplay ist kinderleicht. Am Anfang wird alles erklärt und somit ist man auch schon nach kurzer Einspielphase in allem drin. Maximal zwei Tasten brauchen wir für das gesamte Spiel, um über Schluchten zu springen, Wände per Handschuh hinabzugleiten oder gar kurzzeitig an der Decke zu laufen. Anhand von magischen Platten kann man sogar ewig weit Wände hochsprinten oder über halbe Levels fliegen.

prince-of-persia-20080527114815313_640wÜber den Spielablauf kann man sich streiten. Da wir 20 Spielabschnitte haben, sind wir die meiste Zeit unterwegs, um die heiligen Lichtquellen zu finden und zu befreien. Aber im Ganzen bleibt die Abwechslung doch auf der Strecke, weil die Rätsel recht bescheiden leicht sind und dank Elika auch kein Frust aufkommt, da sie uns in jeder aussichtslosen Situation hilft. Zwar bekommen wir nur einzelne Feinde auf den Hals geschickt, aber auch hier ist die Abwechslung eher mäßig bis trist. Durch Kombo-Attacken alleine kommt man oft nicht weit, dafür haben die Gegner einfach zu gute Blockkünste, aber durchs Über-Kanten -Schubsen oder Unter-Steinen-Begraben kommt man immer ans Ziel. Und das macht die Kämpfe am Ende dann doch immer recht unspektakulär. Selbst wenn sich Elika in den Kämpfen auf den Gegner stürzt, was ganz nett anzusehen ist, werden wir auch hier wieder ganz automatisch gerettet, wenn wir mal wieder in einer aussichtslosen Situationen sind.prince-of-persia-20080711043002732_640w Auch die schönen Landschaften wirken nach längerer Zeit öde, weil zu wenig bis nichts passiert. Hier hätte man sich mehr Abwechslung gewünscht, wie Tiere, die ein bisschen mehr Dynamik ins Spiel bringen.

Was nach einer Zeit auch stört, sind die doch recht aufgesetzten Dialoge. Aber dank dem Humor vom Prinzen und des guten Synchronsprechers von Heath Ledger werden hier gehörig viele Symphathiepunkte verteilt, die aber wieder durch seine Gespielin Elika abgezogen werden, weil man bei ihr immer wieder das Gefühl hat, man möchte gleich einschlafen oder auf der Fernbedienung „lautlos“ drücken. Der Soundtrack hingegen ist mit seinen orientalischen Klängen perfekt ans Spiel angepasst.

Fazit

Prince of Persia ist ein wunderbare Flucht in eine Märchenwelt, wie man sie vorher in Spielen noch nicht gesehen hat. Die geschmeidigen und sinnlichen Animationen machen extrem viel Spaß am Spiel und das fließende Zusammenspiel zwischen Prinz und Elika bringt zusätzlich Laune. Aber auch das Schöne hat seine Schattenseiten. Hier hat Ubisoft dem Spiel einen Klotz ans Bein gehängt: Die ständigen Wiederholungen von immer denselben Abläufen trüben leider den Spielspaß von Prince Of Persia.

Wir freuen uns über deinen Kommentar: