Startseite » I Am Kloot – Sky At Night

I Am Kloot – Sky At Night

Bei manchen Bands fragt man sich, wieso sie den ganz großen Durchbruch bisher nicht geschafft haben, wieso sie nicht schon längst so verehrt werden, wie sie es verdient hätten. I Am Kloot ist eine dieser Bands. Das Trio aus Manchester hat sich 1999 gefunden und bringt nun ihr fünftes Studioalbum „Sky At Night“ auf den Markt. Produziert wurde das gute Stück von Guy Garvey, der auch schon das Debüt Album „Natural History“ (2001) unter seine Fittiche nahm, und Craig Potter, beide Mitglieder der Band Elbow.

Im direkten Vergleich zum Erstlingswerk klingt „Sky At Night“ wesentlich erwachsener und gesetzter. Aber immerhin liegen auch drei andere Alben, viele Jahre, unzählige Konzerte und große Erfahrungen zwischen den beiden Werken. Im Grunde hat sich jedoch wenig verändert: Großartige Texte und schöne Melodien. Alles in allem ein eher ruhiges Album, in dem sich Melodie und Gesang selten gegenseitig? die Show stehlen.

Auf der 10-Lieder-starken Platte findet man nicht nur neue Lieder, sondern auch einen alten Bekannten: „Proof“. Der Track erschien bereits auf „I Am Kloot“ und wurde nun neu aufgenommen. Abgesehen davon gibt es einige Highlights, wie das wunderschön erzählte „To The Brink“ oder das traumhafte Lied „Radiation“, auf dem unter anderem ein Glockenspiel zu hören ist. Außerdem kommen dieses Mal auch Horn und Streicher zum Einsatz, die der Musik eine besondere Tiefe geben und dem Ganzen eine gewisse, wohlklingende Reife und Raffinesse geben.

Zugegebenermaßen ist „Sky At Night“ nicht wirklich ein Album für die schönen Tag im Leben, die Tage an denen man tanzen will und lachend zur Arbeit geht. Zum Glück gibt es nicht nur solche Tage, sondern auch Tage, die einen gesetzten, erwachsenen und tiefen Soundtrack brauchen und dafür ist man bei I Am Kloot mit „Sky At Night“ an der richtigen Adresse.


VÖ: „Sky At Night“ erscheint am 16.07.2010 auf Pias.

One comment

Wir freuen uns über deinen Kommentar: