Startseite » „More than a Frühling“ – So war die Caroline Label Nacht

Caroline Label Night Flyer

„More than a Frühling“ – So war die Caroline Label Nacht

Am Mittwoch hieß es „More than a Frühling“ im Berliner Bi Nuu, denn Caroline International lud zur Label Nacht – und das mit einer Kampfansage gegen den mit Pollen vorbelasteten Frühlingsanfang. Gleich 3 Live Acts und 2 DJs luden sie zu ihrer alles andere als staubigen Sause ein: Bear’s Den, Mine, Connie Constance, Jan Brauer (Brandt Brauer Frick) und Corn Dawg.

Nach einem ruhigen, aber doch eindruckvollen Beginn mit Connie Constance, heizte Mine, die neueste unter den Caroline-Familienmitgliedern, dem geladenen Publikum mit ihrer bekannten Mischung aus deutschem Pop und Rap erstaunlich gut ein.

Mine live bei der Caroline Label Nacht
Mine live bei der Caroline Label Nacht

Dabei waren es nicht nur die brandneuen Songs, die gespannt auf Mines neues Album „Klebstoff“ (VÖ: 12.04.2019 via Caroline International) machten, sondern vor allem auch alte Hits, die in dem intimen Setting der Invite-Only-Party einen besonderen Effekt hatten. Zwischen dem lauten Gewusel an geladenen Gästen der Berliner Musikindustrie, darunter auch von namhaften Plattenfirmen, „Erdbeeren ohne Grenzen“ (im Original mit Fatoni, der leider krank war) zu spielen, ist doch sehr erfrischend und angenehm real.

„Erdbeeren im Winter, Frida Gold im Radio / Erdbeeren im Winter, Bendzko im Radio / Erdbeeren im Winter, hey! / Alles bleibt wie es ist, es ist so“ („Erdbeeren ohne Grenzen“ – Mine)

Bear’s Den live bei der Caroline Label Nacht

Nach einer kurzen Pause durchbrachen Bear’s Den den nun immer lauter werdenen Geräuschpegel gekonnt mit „Agape“ und hatten so schnell die ungeteilte Aufmerksamkeit des Publikums. Sicherlich auch, weil es eine Besonderheit war, die Briten in so kleinem, fast intimen Rahmen live zu erleben. Die Indie-Folk-Rocker spielten ein herzliches, kurzes Set ihrer Hits und hinterließen eine wohlige Stimmung im Raum.

Zum Abschluss des Abends beschallten Jan Brauer (Brandt Brauer Frick) und Corn Dawg noch ein wenig das sich sichtlich leerende Bi Nu.

Wir sagen: Vielen Dank für die Einladung und sind gespannt auf die nächste Caroline-Party!

Wir freuen uns über deinen Kommentar: