Startseite » Sarsaparilla – Everyone Here Seems So Familiar

Sarsaparilla – Everyone Here Seems So Familiar

Wie viele traurige Liedermacher müssen wir noch ertragen? Ist es nicht irgendwann mal gut gewesen mit der ewigen Melancholie? Mit den tiefgründigen Geschichten, die man uns mit einer Akustikgitarre erzählt?  Die Antwort lautet „Nein“. Sarsaparilla sollte man sich anhören. Sarsaparilla – das ist Brandon  Miller, der sich nach einem  Hausmittel aus Mittelamerika benannt hat. Dieser Brombeerwein erfreut sich größerer Bekanntheit in den USA als der amerikanische Wahlberliner, aber das sagt weder etwas über die Qualität von Brandon Miller, noch über die des Brombeerweines aus.


„Everyone Here Seems So Familiar“
ist nicht sein erstes Album. In den letzten zwei Jahren sind allein vier Alben in Eigenregie entstanden. Beeinflusst ist seine Musik von Led Zeppelin, Tom Waits, Pixies, Radiohead und sogar Beethoven. Das klingt ungewöhnlich, und vor allem gar nicht nach Sarsaparilla. Aber vielleicht macht gerade das seine Musik aus, eine Mischung aus Folk, Singer/Songwriter und Pop. Mit seiner eindringlichen, ruhigen Stimme fesselt er die Ohren seiner Zuhörer. Am Ende ist Sarsaparilla auch mehr als nur ein Liedermacher mit Akustikgitarre. Er experimentiert mit seiner Stimme, sowie auch mit den Instrumenten. So gibt es auf dem Album nicht nur die genannte Akustikgitarre, sondern auch Schlagzeug, Keyboard oder Violine. Auch eine Trompete kommt in Stücken wie „Seduce“ oder „Haystack“ zum Einsatz. Zwischendrin hört man auch futuristische Sci-Fi-Sounds.

Wer Musik mag,  die Geschichten erzählt, die es einem abverlangt sich für 60 Minuten ausschließlich mit ihr zu beschäftigen und nicht nebenbei Freundschaftsanfragen auf Facebook anzunehmen oder den nächsten Urlaub zu planen, der wird „Everyone Here Seems So Familiar“ lieben. Da dreht sich die Welt gleich ein kleines Stück langsamer und das ist ein wahres Geschenk.

„Let’s go to the sea to see the sea and in the sea we will see what we are meant to be“


VÖ: „Everyone Here Seems So Familiar“ erschien am 21.01.2011 auf R.D.S.

Wir freuen uns über deinen Kommentar: