Startseite » „Wir tanzen Mechanik“ – (Pop Up 2010

„Wir tanzen Mechanik“ – (Pop Up 2010

Die (Pop Up 2010 steht vor der Tür. Unter dem Motto „Wir tanzen Mechanik“ findet die Leipziger Musikmesse am 7. und 8. Mai im Werk II statt. Während sich auf der Messe zahlreiche Labels,  Agenturen, Clubs und Medien präsentieren, sind beim angeschlossenen Musikfestival namhafte Bands wie Jeans Team, Ólafur Arnalds und Wolf Parade live zu sehen.

Nachdem die (Pop Up im Jahr 2009 einen Abstecher in den Volkspalast in Leipzig machte und sich die Vielzahl der Konzerte über ganz Leipzig verteilte, kehrt die Messe und das zugehörige Festival zu den Wurzeln, also in das Werk II im Leipziger Süden zurück. Auch im UT Connewitz sowie in der Ilse’s Erika werden Konzerte stattfinden.

Die Messe selbst trumpft mit einer Masse an Ausstellern und Podiumsdiskussionen auf. So wird unter anderem das Thema „Gentrifizierung“ beim Panel „Meine Miete steigt, also brennt dein Auto“ untersucht oder die Zukunft des Musikjournalismus bei der Diskussion „Der Algorithmus hat dem Musikjournalisten längst den Rang abgelaufen“ beleuchtet.
Unter den Ausstellern auf der Messe finden sich neben kleinen Labels auch namhaftere Größen wie Sinnbus und Audiolith. Auch Festivals wie das Immergut oder das Jenseits von Millionen stellen sich am Messetag vor.

Die Künstler des Festivals sind in diesem Jahr:

Arms And Sleepers * Bachelorette * Beat!Beat!Beat! * Bleed * Denis Jones * Dungen * Elisabeth Rank * For A Minor Reflection * Hildur Gudnadóttir * Jeans Team * John Roberts * Kleerup * Krahnstøver * La Stampa * Lo Fat Orchestra * Long Voyage * Mathias Schaffhäuser * Max Tundra * Mikroboy * Missent To Denmark * Mohna * Nils Frahm * Ólafur Arnalds * Pinch’n’Peedge * Sax Royal * Selah Sue * Sizarr * Talking To Turtles * The Divine Comedy * The Roovers * The Sea * Ueki * We Vs. Death * Whale Watching Tour pt. II * Wolf Parade * Wolfgang Frömberg * Yucca

Auf der Homepage der (Pop Up findet man das komplette Programm des Festivals und der Messe.

Einen Besuch der Messe sowie des Festivals können wir nur wärmstens empfehlen. Eine Festivalticket für alle Veranstaltungen gibt es für 30Euro zu erwerben. Wer nur die Messe besuchen will, ist mit 6Euro dabei. Für alle Konzerte gibt es auch Einzeltickets an den Abendkassen des jeweiligen Veranstaltungsortes.

—-

Fotos von der Messe und vom Festival gibt es nun hier.

Wir freuen uns über deinen Kommentar:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf "Akzeptieren" unten im Banner klickst.