Das Paradies - Foto: Marco Sensche

Das Paradies auf Tour

„Ich bin das Schlimmste, was euch passieren kann“ – das sind die ersten Worte auf Goldenen Zukunft, dem Debüt von Das Paradies. Bereit am 24. August  2018 via Grönland erschienen, sind wir – zugegebermaßen – etwas spät dran, auf den Fanzug aufzuspringen. Und so schlecht ist das Timing gar nicht, denn Das Paradies ist bis in den Dezember hinein auf Tour.

Singer-Songwriter-Projekte sind gefragter denn je, und das scheinbar auch in deutscher Sprache. Man denke an die Welle, die Annenmaykantereit, Faber, Granada, Bilderbuch oder Wanda schlugen. Will man in diese Kerbe schlagen, muss man sich schon was einfallen – so Das Paradies mit seinem Debüt „Goldene Zukunnft“ (VÖ: 24.08.2018 via Grönland Records/Rough Trade).

Bereits von den Talking To Turtles, dem Projekt das Das Paradies-Sänger Florian Siewers bisher mit Claudia Göhler führte, war man beschwingte, zwischen Leichtigkeit und Tiefsinn schwebende Stücke gewohnt, die von ihrer Melodieverliebtheit lebten. Mit seinem Soloprojekt Das Paradies macht Siewers nun alles anders, und doch irgendwie genauso. Obwohl er erstmals in seiner Muttersprache singt, macht er dies mit seiner sanfen, doch irgendwie rauen Stimme auf eine weiterhin gerade zu leichte Art und Weise. Das Paradies hören ist, als würde man mit seinen besten Freunden über das Leben schwadronieren – nur mit mehr Dialektik, Wortwitz und Ironie.

Dass das Ganze hält, was es verspricht, bewies Das Paradies bereits als Opener für Element of Crime. Nun geht es, bis in den Dezember hinein, auf Solotour:

27.10.18 – Magdeburg – Moritzhof       
28.10.18 – Regensburg – Alte Mälzerei       
30.10.18 – Leipzig – Ilses Erika
01.12.18 – Rostock – Peter-Weiss-Haus
03.12.18 – Berlin – Lido
05.12.18 – Wiesbaden – Schlachthof
06.12.18 – Stuttgart – Merlin
07.12.18 – München – Milla
08.12.18 – Erfurt – Franz Mehlhose

Mit den Worten „Das Universum weiß es auch nicht, wie ihm gerade so ist. Was wie ein Ja aussieht, könnte auch ein Nein sein. Das mit uns allen, war doch gar nicht so ernst gemeint“ klingt „Die Goldene Zukunft“ aus. Ist das ein Abgesang auf das Angespanntsein, ein Versprechen der Entspannung oder Ironie? Auf seiner Tour werden sich solche Fragen vielleicht beantworten. So long, zur Einstimmung:

Mehr Infos auf der Homepage von Das Paradies.

Wir freuen uns über deinen Kommentar: