Startseite » JUNIP | 21.08.2014 | Kulturarena, Jena

JUNIP | 21.08.2014 | Kulturarena, Jena

JUNIP, das Trio um José González, spielte an diesem Abend vor einer sehr gut gefüllten Kulturarena und versuchte mit der Unterstützung zweier Gastmusiker, die hohen Erwartungen zu erfüllen. Und die eigene Nervosität zu überbrücken.

Tatsächlich zog der Name JUNIP bzw. José González viele Besucher in die Kulturarena. Angesichts dieser Tatsache herrschte bei den Musikern etwas mehr Lampenfieber als üblich vor ihrem Auftritt. Aber das Publikum nahm die Musiker warm in Empfang. Und JUNIP breiteten ihre eher ruhigen, unaufgeregten Klangwelten über die Arena aus.
JUNIP | 21.08.2014 | Kulturarena, Jena | © Felix Brodowski JUNIP | 21.08.2014 | Kulturarena, Jena | © Felix Brodowski
Angesichts der skandinavischen Zurückhaltung der Musiker und der kaum vorhanden Dynamik der Songs gelang es der Band nur einen Teil des Publikums in ihren Bann zu ziehen. Gerade die fehlenden Emotionen auf der Bühne machten es schwer, in die Klangwelten einzutauchen. Es wirkte wie ein großer Klangteppich, der über der Arena schwebte, aber seinen Weg hinab nicht fand. Einzig Frontmann José González gelang es, ab und an Verbindung zum Publikum aufzubauen. Der Rest der Band schien gefangen in ihrer Konzentration auf die Musik.
JUNIP | 21.08.2014 | Kulturarena, Jena | © Felix Brodowski JUNIP | 21.08.2014 | Kulturarena, Jena | © Felix Brodowski
Denjenigen Besuchern, die den Zugang zu den Musikwelten JUNIPs fanden, konnten sich von dieser tragen lassen. Die fünf Musiker kreierte einen kompakten, vollen Sound. Die bekannteren Lieder wurden vom Publikum natürlich besonders bejubelt. Aber alles in allem hatte man an diesem Abend dennoch das Gefühl, dass die Kulturarena zu groß für diese Band und ihre Musik war.

Die Bilder von diesem Konzert sind hier zu finden.

junip.net | kulturarena.de

Wir freuen uns über deinen Kommentar: