Startseite » Archive für Danny

Autor: Danny

Musik höre ich immer mit dem Bauch, nicht mit dem Kopf. Denn bei Musik geht es um das Erzeugen von Emotionen, nicht mehr und nicht weniger.
Das Hauptkriterium bei Konzerten ist für mich die Spielfreude auf der Bühne. Diese muss vorhanden sein und das Publikum ergreifen. Dann wird es perfekt.

Ewig im Herzen mit mir tragen werde ich diese Bands: Nada Surf, Stars und Broken Social Scene. Und ich habe ein unerklärliches Faible für Musik aus Kanada und aus der Schweiz.

The Builders and The Butchers – The Spark

Das fünfte Album der Band The Builders and The Butchers aus Portland spielt, wie man dem Titel bereits entnehmen kann, mit dem Feuer. Vom Funken am Pulverfass, dem Flächenbrand und der Flamme auf der Kerze sind dabei alle Facetten vertreten. Währenddessen nimmt das Album seinen Hörer mit auf eine Reise in die weiten Amerikas. Denn …

Weiterlesen

Sportfreunde Stiller | 13.01.2017 | Bierhübeli, Bern

Der erste Freitag, der 13., des noch jungen Jahres brachte nicht nur viel Schnee in kurzer Zeit nach Bern, sondern auch ein sehr unterhaltsames und wohlig warmes Konzert der Sportfreunde ins ausverkaufte Bierhübeli. Zunächst eröffneten SEA + AIR, im weiteren Verlauf des Abends auch als Sie + Er bezeichnet, die Veranstaltung. Musikalisch gesehen war die …

Weiterlesen

Sophie Hunger tourt wieder durch Deutschland

Anfang Februar hat Sophie Hunger bei den Swiss Music Awards den Artist Award gewonnen. Jenen Preis, bei dem die Künstlerinnen und Künstler selbst den Preisträger wählen. Und ab nächster Woche wird diese unbestritten imposante Künstlerin ihre Musik auch wieder auf Konzerte in Deutschland präsentieren, auf der Tour zum noch immer aktuellen Album „Supermoon“. Hier sind …

Weiterlesen

Ra Ra Riot – Need Your Light

Ra Ra Riot aus dem Bundesstaat New York sind in Amerika bei Barsuk Records und damit Labelkollegen von Death Cab For Cutie und Nada Surf. Musikalisch gehen sie aber in eine gänzlich andere Richtung. Statt dominierenden Gitarren gibt es antreibende Beats, tanzbare Rhythmen, viel Energie und eine ganze Menge Spaß. Das Album „Need Your Light“ …

Weiterlesen

Open Source Festival | 27.06.2015 | Düsseldorf

Eine großartige und wohlverdiente Geburtstagsparty gab es zum zehnten Jubiläum des Open Source Festivals. Bei bestem Wetter strömten diejenigen, die sich rechtzeitig eine Karte fürs ausverkaufte Festival sichern konnten, auf das Gelände der Galopprennbahn Grafenberg. Um dort eine bestens organisierte Veranstaltung mit wunderbarer Musik zu erleben. Die größten Abräumer waren an diesem Tag die jungen …

Weiterlesen

Das Open Source Festival wird 10!

Das oft gelobte und leider noch unterschätzte Open Source Festival feiert am 27.06.15 seinen 10. Geburtstag und lädt wie gewohnt auf die Galopprennbahn Grafenberg in Düsseldorf ein. Wie schon in den vergangenen Jahren wurde dazu mit viel Herzblut und Feingefühl ein Programm aus feinster Musik, bester Unterhaltung, interessanten Kunstprojekten und leckerer Verpflegung angekündigt. Mit DEATH …

Weiterlesen

Lowell – We Loved Her Dearly

Der Name Lowell ist nicht nur der Mittelname der Kanadierin Elizabeth Lowell Boland, sondern ist verwandt mit dem Wort „Wolf“ in der französischen Sprache. Ein Tier, dass die starke dieser Künstlerin durchaus wiederspiegelt. Diese junge Frau Anfang Zwanzig hat bereits einige Kämpfe überstanden und weiß genau, was sie will. Diese starke Persönlichkeit bildet sich auch …

Weiterlesen

Kopecky – Drug For The Modern Age

Die Kopecky Family Band entstand 2007 als Projekt der beiden Musiker Gabe Simons und Kelsey Kopecky in Nashville. Heute nennt sich das Projekt nur noch Kopecky, zu den beiden kamen noch weitere vier Musiker und diese Band bringt nun ihr zweites Album „Drug For The Modern Age“ auf den Weg zu den Menschen mit Musikgeschmack …

Weiterlesen