Startseite » Musikschutzgebiet 2012 – erste Bands bestätigt

Musikschutzgebiet 2012 – erste Bands bestätigt

Das Musikschutzgebiet jährt sich vom 8.-10. Juni 2012  bereits zum 8. Mal und geht schon jetzt mit fetten Ankündigungen in die nächste Runde: Cro, Robot Koch, I Heart Sharks, Fuck Art, Let’s Dance! und die Orsons sind nur einige der Argumente, sich schnell ein Ticket zu sichern. Wie in den vergangenen Jahren begleiten wir das Festival, das auf dem Grünhof bei Homberg/Efze stattfindet schon jetzt und stellen euch die Bands vor. 

Inklusive Camping sind die 3-Tages-Tickets zum sehr fairen Preis von 23€ online oder auch als designtes Hardticket in der Wildwood Gallery in Kassel zu erwerben.Um schon Wochen vorher Geschmack auf das Festival auf dem Grünhof zu bekommen, empfehlen wir die Warm-Up Party im Kuba in Warburg. Ira Atari und Wilhelm Tell Me, die im vergangenen Jahr beide das Musikschutzgebiet begeistert haben, werden am 17. März allen müden Gliedern die Kälte austreiben und die Vorfreude Juni weiter steigern.
Auch in diesem Jahr hält das Line-Up für jeden Musikgeschmack etwas bereit: Von Rap, Electro,Pop, Synthies, Akustikgitarren bis zu Hardcore schlägt das Festival auch in diesem Jahr einen breiten Bogen.
Zu den schon jetzt bestätigten Acts gehört Cro, zu dem man kaum noch etwas sagen muss. Mindestens einen Song kennt mittlerweile jeder: „Easy“. Cro mischt Rap und Pop und bastelt alle Beats selbst. Die Orsons sind im März und April mit Kool Savas und anderen Chimperator-Kollegen unterwegs, bevor sie ab Mai mit Herbert Grönemeyer auf Tour gehen. Aus einer ganz anderen, sehr elektronischen Ecke kommt der Kasseler Robot Koch.Von Marsimoto und K.I.Z. bis zu Ira Atari hat er schon eine ganze Bandbreite an Remixen veröffentlicht und selbst unzählige Alben und EPs rausgehauen. Außerdem ist er das Mastermind der Band Jahcoozi (Bpitch Control).

I Heart Sharks sind ein deutsch-britisches Kollektiv, das uns auf Musikschutzgebiet mit einem Mix aus Indie und Elektro beliefern wird. Mit dabei ist auch wieder Emma Heartbeat, die schon 2010 im line-up war: Ein bisschen Indie-Rap, ein bisschen Glam, viel Elektro und viel Bass sind auf ihrer Platte „That will do you good“ zu hören, die seit Oktober raus ist. Natürlich bucht das Musikschutzgebiet auch in diesem Jahr wieder eine Audiolith-Band und holt dieses Mal Fuck Art Let’s Dance! an den Start. Die drei Hamburger haben vergangenes Jahr ihr Album „The Conqueror“ veröffentlicht.

Außerdem bestätigt sind schon In Golden Tears, auf deren anstehendes Debutalbum man schon gespannt sein darf sowie Freddy Fischer, Today Forever, Adolar, We Are Alaska und Schemes.
Das Musikschutzgebiet sucht in diesem Jahr nach Helfern, die gerne eine Blick hinter die Kulissen werfen und Teil der Festival-Familie werden wollen. Bewerben könnt ihr euch hier !

 

Wir freuen uns über deinen Kommentar: