PEER – Wir sind Peer

Der Anzug passt mir nicht
so
gut.

Ich glaube nicht,
dass ich so im Weltraum überleben kann.
Ich glaube nicht,
dass ich so die Strahlung überleben kann.

Manchmal reicht der letzte Satz eines Albums vollkommen aus, um es zu charakterisieren. Der Anzug passt mir nicht so gut. Ich glaube nicht, dass ich so überleben kann.

Hemmungslos ehrlich bewegen sich PEER durch 53 Minuten Debütalbum. Ich glaube ich werde es nicht mehr los, unzufrieden zu sein. Freilich frei jeglicher Peinlichkeit. Hier wird – zurückhaltend irgendwie – soviel Wahrheit, soviel passende Zustandsbeschreibung verpackt in Sätze die sich einbrennen und nachleuchten. Seien wir doch mal ehrlich. Es ist eine Krise, Krise, Krise.

Damit wir uns nicht falsch verstehen, früh-tocotronische Parolenhaftigkeit sollte man hier ebensowenig erwarten wie spät-tocotronischen Eskapismus. Hier wird gezweifelt und im Scheitern auch mal das Schöne gesehen. Musikalisch bieten PEER gute Indie Kost, zwar eindeutig über Gitarre-Bass-Schagzeug-Einheitskost hinausgehende Arrangements, aber dennoch oft eher im Hintergrund bleibende Klänge. Von unterdrückt wütend bis überraschend fröhlich.

Man könnte nun noch erklären, dass PEER nicht einfach die Bandwerdung von Peer Göbels (den wiederum man vielleicht von Le Mobile kennt) Soloprojekt ist, sondern andere PEER Mitglieder auch noch bei Ampl:tude, Hund am Strand, Sumo und The Grand Coulee spielen oder spielten.

Aber das würde ja nur ablenken.

Ablenken von einem Album, über das sich viel erzählen ließe, wenn nicht immer wieder das Verlangen hoch käme, einfach jede der wunderbaren weil so treffend formulierten Textzeilen hier wiederzugeben. Wenn man sich im Hotel ins Badezimmer legt, wird man dann auch ausgetauscht? Man kann nur empfehlen, selbst hineinzuhören. Nicht nur Menschen, die Lieder um sie ans Ende eines Mixtapes zu machen oder Le Mobile mögen. Hoffentlich merkt keiner, dass ich das hier eigentlich gar nicht kann.

Wir sind Peer erscheint am 15. Oktober auf Sitzer Records. Noch viele weitere Informationen und etwas von der neuen Platte kann man im nachfolgenden Video anschauen und hören.

One comment

Wir freuen uns über deinen Kommentar: