Startseite » Musikschutzgebiet 2010: Band- Überblick, die Letzte

Musikschutzgebiet 2010: Band- Überblick, die Letzte

Im letzten Monat konntet ihr in unseren wöchentlichen Bandvorstellungen einen Überblick aller Bands lesen, die in den ersten beiden Festivaltagen auf dem Musikschutzgebiet zu sehen sein werden. Am kommenden Freitag wird das sechste Musikschutzgebiet eingeläutet, das wie jedes Jahr auf dem Grünhof bei Homberg stattfindet. Um das line-up nun komplett zu machen, stellen wir euch  in unserer letzten Ausgabe alle Bands vor, die am Sonntag ein Konzert geben werden.
Ab 11 Uhr startet wird das Musikschutzgebiet wieder alle Festivalbesucher vor die Bühne locken, denn mit Ingo Schlemm wird die Konzertreihe am Sonntag eingeläutet, die von sehr gemütlichen und entspannten Songwriterklängen geprägt ist.
Allen, die das Festival schon einmal besuchten, ist die angenehme Atmosphäre dank der vielen Sofas vor der Bühne im Innenhof bekannt, die nach der durchgefeierten Nacht gerne genossen wird.

Ingo Schlemm ist ein mittlerweile 37-jähriger Englischlehrer der Alber-Schweitzer-Schule in Kassel, der durch seine früheren musikalischen Projekte bekannt wurde. Zunächst war er Teil der aus  Kleinenglis stammenden Band The Dienstag, bevor er mit Rainheads funkigen Alternative-Rock spielte. Mit zunehmendem Alter wurden die Klänge immer ruhiger und häufig ergänzt er allein die Konzerte seiner Band mit einem Akustikset. Auf dem Musikschutzgebiet wird er sein Album Almost Acoustic zum Besten geben.

Bandhomepage

Hinter My Friend The Fawn verbirgt sich Matthias Kuczewski aus Karlsruhe, der schon 2008 beim Musikschutzgebiet war. Nachdem er im vergangenen Jahr als Schlagzeuger bei Taking Advantage aushalf, wird er mit Band-Unterstützung nun zurück sein. Klänge von Gitarre, Klavier, Mandoline Schlagzeug und Gesang erzeugen Bilder und erzählen Geschichten und lassen ab 12 Uhr eine angenehme und vertraute Atmosphäre zwischen Publikum und Musiker entstehen.

Bandhomepage

Besonders ans Herz legen möchten wir euch das Konzert des in Stockholm lebenden Münsterander Johannes Mayer, der unter dem Pseudonym The Late Call mit Leaving Notes ein umwerfendes Popalbum kreiert hat. Im Anschluss an My Friend The Fawn wird er auf dem Musikschutzgebiet zu sehen und zu hören sein. Sehr emotional und zart, sehr entspannt und intim sind die sanften Klänge des Songwriters, bei denen Gänsehaut garantiert ist.

Bandhomepage

Die Musik von Björn Kleinhenz ist ein langer tiefer Seufzer, ganz in der Tradition klassischer Singer/Songwriter wie Elliot Smith oder Kristofer Aström. Auch er kommt aus Schweden und veröffentlicht seit 2000 regelmäßig Kassetten. In seinem eigenen Studio in Färö arbeitet er seit Anfang des Jahres an seinem Album B.U.R.M.A., was er auf dem Musikschutzgebiet vorstellen wird.

Bandhomepage

Als letzter Act des diesjährigen MSG werden Golden Kanine ein Konzert zum Besten geben. Die fünf Musiker beschließen die Reihe der schwedischen Gäste und präsentieren ihre Klänge irgendwo zwischen LoFi und Postrock mit Hang zum Experimentellen. Die seit 2006 gemeinsam Musizierenden entfernten sich mit der Zeit vom Lauten hin zu ruhigen und ausgefeilten Klängen, die dem Musikschutzgebiet ein Ende bereiten werden, das man gerne in guter Erinnerung behalten wird.

Bandhomepage

Zum vorherigen Bandüberblick geht’s hier lang.

Wir freuen uns über deinen Kommentar:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf "Akzeptieren" unten im Banner klickst.