Startseite » Platten

Kategorie: Platten

Kopecky – Drug For The Modern Age

Die Kopecky Family Band entstand 2007 als Projekt der beiden Musiker Gabe Simons und Kelsey Kopecky in Nashville. Heute nennt sich das Projekt nur noch Kopecky, zu den beiden kamen noch weitere vier Musiker und diese Band bringt nun ihr zweites Album „Drug For The Modern Age“ auf den Weg zu den Menschen mit Musikgeschmack …

Weiterlesen

Stereofysh – The Race

„The Race“ ist das Debütalbum von Stereofysh, obwohl das Projekt Stereofysh nun schon seit einigen Jahren im Teich umher schwimmt. Anfangs ein Nebenprojekt der beiden Geschwister Lysann und Gunnar Zander, damals noch ausschließlich im Wasser der feinen Elektromusik unterwegs. Dann wurde das Duo ergänzt durch Lars Dieterich, der so Blasinstrumente hinzufügte. Ende letzten Jahres gab …

Weiterlesen

LOT Cover

LOT – 200 Tage

200 Tage nahm sich LOT für sein Debüt, das – wie sollte es anders sein – nun auf den Namen „200 Tage“ hört. Eine Platte, die doppelbödige Zeitgeist-Kurzgeschichten erzählt, und dabei auf wehleidigen Pathos, euphemisierende Filter oder abgenutzte Phrasen verzichtet. 

Weiterlesen

Pool - "Snacks & Supplies"(Cover)

Pool – Snacks & Supplies

Noch so eine Band, die auf einer Liste der ungooglebarsten Band ganz weit oben stehen dürfte: POOL. Warum auch googlen, wenn man von mehr als dem jüngst erschienem Album „Snacks & Supplies“ der Hamburger erstmal nichts wissen muss.

Weiterlesen

Papa Roach – F.E.A.R.

Papa Roach schossen im Jahre 2000 mit ihrem ersten Album „Infest“ und Dauerbrenner-Hit „Last Resort“ bis ganz nach oben in die Charts. Dass es mit der Band aus Kalifornien nicht langweilig werden kann, bewiesen sie mit sechs weiteren Alben. Mit ihrem achten Album „F.E.A.R.“ peppen die Jungs ihren Stil mit frischen, elektronischen Klängen auf.

Weiterlesen

A Forest - Grace Cover

A Forest – Grace

A Forest sind eine Band der besonderen Art, das ist schon seit einigen Jahren klar. Nach einiger Zeit Funkstille im virtuellen Wald der Band und einer Umbesetzung melden sich die Arpen, Fabian und Friedeman nun mit ihrem klanglich bis ins Detail ausgetüfteltem Debüt „Grace“ zurück. Eine Platte, die sich hört wie sich ein gutes Buch liest.

Weiterlesen

Jungle – Jungle

„Neo Disco“, „Space Jam“, „Modern Soul“ – alles Neologismen gewiefter Musikblogger, die versuchen den Sound, den Jungle machen, zu beschreiben. Wie auch immer man es benennt, das gleichnamige Debüt des mysteriösen Duos glänzt mit einer wild zusammengezimmerten, elektronischen Mischung aus Funk-, Trip Hop-, Old School Disco- und Jazzsounds, die zu spontanen durchchoreographierten Tanzeinlagen einladen.

Weiterlesen

Neonschwarz – Fliegende Fische

Am 19. September erscheint das Debütalbum der Band Neonschwarz „Fliegende Fische“ auf Audiolith Records. Über ein Jahr wurde gewartet nach der Veröffentlichung der „Unter’m Asphalt der Strand“ EP. Wer Neonschwarz noch nicht kennt, sie ist das Zusammenspiel aus Captain Gips, Johnny Mauser, Marie Curry und Spion Y. Eine Combo die Musik von der Straße für …

Weiterlesen

Alt J – This Is All Yours

Der Titel, „An Awesome Wave“ (2012), spricht Bände, denn nichts anderes war das Debüt von Alt J: eine atemberaubende, unaufhaltsame Welle aus 14 ausnahmslos grandiosen Songs, die über uns hereinbrach und jeden einzelnen von uns mit sich riss. Nun legt das Quartett aus Leeds mit „This Is All Yours“ nach, und wieder spricht der Titel …

Weiterlesen

Beatsteaks – Beatsteaks

Ist das mit der Boombox tatsächlich schon drei Jahre her? Man will es kaum glauben. Das sechste Studioalbum der Beatsteaks schoss unmittelbar an die Spitze der Charts und brachte eine Menge Wirbel mit sich; wohl auch, weil es das erste Lebenszeichen nach einer recht langen Bandpause war. Im Gegensatz dazu ist es in den letzten …

Weiterlesen