Startseite » Nada Surf

Schlagwort: Nada Surf

Luke – Sea EP

Sie haben keinen Businessplan und deshalb hört man von Luke auch eher sporadisch als alle regelmäßigen Veröffentlichungsintervalle etwas neues. Doch das ist gar nicht so schlimm, denn sie liefern jedesmal die richtigen Töne und Klänge. Nun, nach zwei Jahren, gibt es  in Form der „Sea EP“ endlich wieder was auf die Ohren. Luke präsentieren uns …

Weiterlesen

Vorbericht: Omas Teich Festival 2010

Noch keine Pläne für das nächste Wochenende? „Omas Teich“ geht am 30. / 31. Juli in die sage und schreibe zwölfte Runde. Mittlerweile kann man wohl sagen, dass das „Omas Teich“ Festival a) die größte Party Ostfrieslands ist, und b) längst nicht mehr nur ein Geheimtipp für die Liebhaber von kleinen Musikveranstaltungen ist.  

Weiterlesen

Kevin Devine unterwegs (mit Nada Surf und solo)

Kevin Devine kann den Trip nach Deutschland wohl nicht oft genug auf sich nehmen. Das soll nun keinesfalls eine Beschwerde sein, im Gegenteil. Wir sind natürlich hoch erfreut, dass uns schon wieder die Möglichkeit geboten wird, den New Yorker Jung live zu erleben. Wenn man Glück hat, dann sogar im Doppelpack mit Nada Surf. Hingehen!

Weiterlesen

Nada Surf – If I Had A Hi-Fi

Mal ehrlich: Ein Coveralbum zu veröffentlichen gehört nicht gerade zu den kreativsten Leistungen, die eine Band abliefern kann. Zwar sind einige Cover oft besser als ihre Originale aber auch das hält sich in Grenzen. Es gibt nur wenigen Bands, denen man so etwas verzeihen kann oder von denen man sogar was gutes erwarten kann. Eine …

Weiterlesen

Nada Surf: Cover Album und 3 Deutschland Shows

„If I had a Hi-Fi“ lautet der Titel des neuen Albums von Nada Surf, welches ausschließlich Cover-Versionen enthalten wird. Schon vor Weihnachten konnte man auf der Myspace Seite der Band eine Demoaufnahme von Depeche Modes „Enjoy the Silence“ hören. 12 Lieder, darunter von Kate Bush, Dwight Twilley und The Go-Betweens werden Nada Surf auf ihre …

Weiterlesen

Maplewood – Yeti Boombox

Weit ab von den üblichen und gewöhnlichen Indieklängen bewegen sich Maplewood. Zwar ist das Quintett größtenteils in New York beheimatet, ihre Musik klingt aber vielmehr nach amerikanischem Westen. Den heißen Wüstenwind weht es einem förmlich um die Nase, ohne dabei staubig zu wirken. „Yeti Boombox“ ist bereits das zweite Werk, welches nun bei Tapete Records …

Weiterlesen

Sky Larkin – The Golden Spike

Leeds, NME, Britishness. Eigentlich bedarf es ja oft nur dieser Worte, um die neuste Combo von der Insel treffend zu umschreiben. Gänzlich entziehen können sich Sky Larkin diesem Schema nicht, doch einiges Hörenswertes ragt wie der namengebende goldene Stachel aus dem lebendigen UK-Indie-Mischmasch heraus, das seit geraumer Zeit von der Insel herübergespült wird.

Weiterlesen